· 

So machst Du aus 100 Euro eine Million

Der Erfolgsgedanke der Woche:

 

Ein wahrer Investor verzichtet jetzt auf die kurzfristige Belohnung, um später noch größer zu werden.

 

 

Wie macht man aus 100 Euro eine Million Euro und das am besten ohne Stress? Heute möchte ich Dir eines meiner Systeme näherbringen, mit dem ich vollautomatisiert und ohne Stress mein Vermögen mehre. Dieses System nutze ich nicht nur für meinen persönlichen Wohlstand, sondern auch für den Wohlstand meines kleinen Sohnes, Henry. Er ist noch keine zwei Jahre alt, doch er nutzt das System bereits seit seinem ersten Lebensmonat, um später aus finanzieller Hinsicht richtig groß zu werden. Und, bist Du schon gespannt auf dieses System, das bereits von einem Einjährigen genutzt werden kann, um ein Vermögen von einer Million Euro aufzubauen? Hier kommt es.

 

Mein Sohn investiert jeden Monat 200 Euro in ein ETF-Investment-System. Dabei steht ETF für Exchange Traded Fund, was soviel bedeutet wie "ein über die Börse gehandelter Fond". Oder wie ich ihn liebevoll nenne "ein über die Börse gehandelter Eierkorb", denn ein Fond ist nichts anderes. Dabei können die Eier für eine bestimmte Anzahl an unterschiedlichen Aktien, Rohstoffen, Währungen etc. stehen. In der Fachwelt bezeichnet man diesen Eierkorb als "Basiswert" oder "Index". Und auf eben diesem Basiswert basiert das Erfolgsgeheimnis des vollautomatisierten ETF-Investment-Systems.

 

Doch wie funktioniert das Ganze nun genau? Ganz einfach. Der ETF bildet den ihm zugrunde liegenden Basiswert bzw. Index nach. In der Regel passiert das zu einem Verhältnis von 1:1. D. h., wenn der Basiswert um 10 Prozent steigt, dann steigt auch der ihm zugehörige ETF um 10 Prozent. Und wenn der Basiswert um 5 Prozent sinkt, dann sinkt auch der ETF um 5 Prozent. Der große Vorteil des ETF-Investment-Systems ist der enorme Kostenvorteil solch einer Konstruktion, denn anders als bei einem aktiv gemanagten Investmentfond, wo ein Fonds-Manager das Geld der Anleger investiert, indem er "aktiv" bestimmte Aktien kauft oder verkauft, benötigt ein ETF solch einen Fonds-Manager nicht. In diesem Fall spricht man auch von einem "passiven Investment-Fond". So liegt die jährliche Verwaltungsgebühr bei einem ETF in der Regel zwischen 0,1 und 1 Prozent des Investmentvolumens. Wohingegen bei aktiven Fonds die jährliche Verwaltungsgebühr zwischen 1 und 5 Prozent liegen kann, die vom Fonds-Manager zunächst jedes Jahr erwirtschaftet werden muss, bevor auch der Investor auf einen grünen Zweig kommt. Dazu kommt, dass 90 Prozent aller Fonds-Manager ihren Vergleichsindex nicht schlagen.

 

Doch womit können wir langfristig rechnen, wenn wir in einen ETF investieren? Schauen wir uns hierfür die Entwicklung eines der wohl bekanntesten Eierkörbe in Deutschland an. Ich spreche hier von dem DAX, dem deutschen Leitindex, der die nach der Marktkapitalisierung 30 größten deutschen börsennotierten Unternehmen in sich vereint. Nachfolgend siehst Du die Entwicklung des DAX zwischen Dezember 1987 und Mai 2018:

Infografik: 30 Jahre DAX | Statista Mehr Infografiken finden Sie bei Statista

In diesem Zeitraum erzielte der DAX, trotz der starken Rückgänge in den Jahren 2000 und 2008, eine jährliche Durchschnittsrendite von etwa 8,52 Prozent. Ist das nun gut oder schlecht? Nun, um das zu beurteilen, sollten wir ein paar Vergleichswerte von anderen Investment-Möglichkeiten heranziehen. Wie wäre es z. B. mit dem Sparbuch bzw. Tagesgeldkonto? Aktuell erhält man auf ein Tagesgeldkonto eine durchschnittliche Jahresverzinsung von etwa 1 Prozent. Wohlgemerkt als Neukunde. Nach Ablauf des ersten Jahres sinkt die Verzinsung gegen null. Doch rechnen wir mal großzügig. Welches Vermögen könnten wir nach einem Anlagezeitraum von 40 Jahren unser Eigen nennen, wenn wir jeden Monat 100 Euro investieren und diese sich mit einem Prozent p.a. verzinsen würden? Die Antwort lautet: 58.981 Euro. Wobei diese 58.981 Euro aus 48.000 Euro eingezahltem Kapital und 10.981 Euro Zinsertrag bestehen würden. Übrigens, laut einer Statistik von statista.com war das Tagesgeldkonto das beliebteste Finanzprodukt, das die Deutschen (42 Prozent der Befragten) 2017 für ihre Geldanlage genutzt haben.

 

Womit könnten wir hingegen rechnen, wenn wir unser Geld mittels des ETF-Investment-Systems in den DAX und damit in die deutsche Wirtschaft investieren würden? Auch hier investieren wir 100 Euro pro Monat über 40 Jahre. Allerdings beträgt die jährliche Rendite nun 8,52 Prozent. Das Ergebnis: 372.966 Euro. Wobei diese 372.966 Euro aus 48.000 Euro eingezahltem Kapital und 324.966 Euro Zins- bzw. Renditeertrag bestehen würden. Bei der selben Statistik von weiter oben kam heraus, dass bei der Geldanlage nur 20 Prozent der Befragten auf Investmentfonds und nur 15 Prozent der Befragten auf Aktien setzten. Was sehr traurig ist, wenn man die Entwicklung des deutschen Rentensystems, das kurz bis mittelfristig vor einem Kollaps steht, hinzuzieht.

 

Wenn Du erfahren möchtest, wie schlimm es tatsächlich um unser Rentensystem steht, so empfehle ich Dir mein kurzes Video "Deine Rente ist fast nichts wert" auf YouTube anzuschauen. Dabei handelt es sich um einen Ausschnitt aus einem meiner Vorträge, wo ich einen konkreten Rentenbescheid von einer realen Person durchrechne. Ich verspreche Dir, dass Du Dich sehr wundern wirst was nach Abzug von Steuern und Abgaben und Inflationsbereinigt von der versprochenen Rente übrig bleibt.

Wenn Du darüber hinaus erfahren möchtest, wie Du ein vollautomatisiertes ETF-Investment-System für Deinen Wohlstand installieren kannst, dann findest Du in meinem Buch "Der Vermögens-Autopilot" eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie man solch ein System installiert. Den Link zum Buch findest Du weiter unten. Und jetzt kommt die Antwort auf die Frage "Wie man aus 100 Euro eine Million Euro machen kann und das ganz ohne Stress:

So einfach geht es. Doch mit einem Tagesgeldkonto nicht zu erreichen. Deshalb: es wird Zeit umzudenken. Nutze das ETF-Investment-System und transformiere Dein Einkommen mit Hilfe von langfristigen Investitionen in wahren Wohlstand.

 

 

Ich wünsche Dir viel Erfolg bei all Deinen Vorhaben!

 

Dein Georg Redekop

Der Vermögens-Ingenieur

Wenn Du noch nicht Teil meines Erfolgs-Netzwerks für Deinen persönlichen und finanziellen Erfolg bist, dann abonniere jetzt meinen Newsletter. Als Willkommensgeschenk möchte ich Dir mein neues Buch "Finanzielle Freiheit – In drei Schritten zur ersten Million" im Wert von 9,97 Euro schenken. Abonniere jetzt meinen Newsletter und las Dir keine Erfolgs-Mail mehr entgehen!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0