Mehrfach verdienen

Wenn sich die meisten Menschen die Frage stellen, wie sie mehr verdienen können, dann ist die Antwort oftmals immer die selbe: Ich muss mehr und härter arbeiten. Einige von ihnen denken sogar ernsthaft darüber nach in ihrer Freizeit noch einen zweiten Job anzunehmen. Im Ergebnis tauschen sie einfach noch mehr Zeit gegen Geld, in der Hoffnung, irgendwann so doch noch aus dem allseits bekannten Hamsterrad ausbrechen zu können.

 

Solch ein Vorgehen, wie es die meisten Menschen an den Tag legen, ist im 21. Jahrhundert nicht optimal. Kurzfristig mag ein zweiter Job zwar das Einkommen steigern, doch langfristig gesehen unterliegt die Steigerung einer Deckelung, denn jeder von uns hat nur 24 Stunden am Tag. Aber es gibt noch einen weiteren Grund, warum dieses Vorgehen im 21. Jahrhundert nicht zielführend ist. Jedenfalls dann nicht, wenn derjenige einer Tätigkeit nachgeht, bei der es um Effizienz geht. Denn in Sachen Effizienz werden uns all die Maschinen und Computer dieser Welt immer überlegen sein. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis auch all die klassischen „Excel-Jobs“ verschwunden sein werden. Und in der Produktion erleben wir es bereits seit Jahrzehnten, dass die Maschinen immer mehr der Tätigkeiten übernehmen.

 

Doch die Auswirkungen der Digitalisierung sind gar nicht Kern dieses Beitrags. Gleichzeitig kann ich es dir sehr empfehlen dich mit diesem Thema auseinanderzusetzen. Doch worum geht es mir eigentlich an dieser Stelle? Nun, ich möchte dich dazu inspirieren, die alten Denkmuster unseres Schulsystems, in dem uns immer noch ausschließlich beigebracht wird wie wir hart für unser Geld arbeiten können, für einen Moment zu verlassen und dein Augenmerk auf eine neue Regel des 21. Jahrhunderts zu legen.

 

Im Grunde handelt es sich nicht um eine neue Regel. Sie ist bereits Jahrtausende alt und wurde unteranderem von den Babyloniern, die fast 2.000 Jahre vor Christi Geburt lebten, erfolgreich umgesetzt. Aber im 21. Jahrhundert wird sie immer wichtiger, insbesondere für Menschen, die nur über eine Einkommensquelle (in der Regel sich selbst) verfügen. Denn sollte diese eine Einkommensquelle aus irgendeinem Grund plötzlich nicht mehr zur Verfügung stehen, dann kann es passieren, dass die betroffenen Menschen in eine finanzielle Schieflage geraten, die existenzbedrohend ist.

 

So waren 2018 571.467 Personen in Deutschland überschuldet. Die Gründe für eine Überschuldung sind natürlich sehr unterschiedlich. Jedoch gab jeder fünfte Schuldner an, dass er aufgrund der Arbeitslosigkeit in eine finanzielle Schieflage geraten ist (Quelle: Statistisches Bundesamt). Dies kann insbesondere Menschen widerfahren, die sich nicht um ihre Finanzen kümmern und die den größten Teil ihres Einkommens entweder als Angestellter oder als Selbstständiger beziehen.

 

Aber auch ohne einen drohenden Jobverlust ist es lohnenswert sich Einkommensquellen zu erschließen, bei denen man nicht laufend Zeit für Geld tauschen muss. Und damit wären wir auch schon bei der neuen Regel in Bezug auf das Einkommen, die im 21. Jahrhundert immer wichtiger wird. Die neue Regel lautet: Verdiene mehrfach an deiner Arbeit. Überlege dir, wie du Einkommensquellen erschließen kannst, bei denen du nicht für deine Arbeitszeit bezahlst wirst. Denn wer einen Job sucht, bei dem er möglichst viel für seine Arbeit bekommt, der verdient zwar gut, kommt jedoch niemals aus dem finanziellen Hamsterrad raus. Und anstatt Systeme zu erschaffen, die für ihn arbeiten, ist er selbst das System. Er muss jeden Tag aufs Neue raus, denn ansonsten würde er kein Geld verdienen.

 

Ein weiterer Grund, warum du nach Mehrfach-Einkommensquellen Ausschau halten solltest, ist die folgende Frage: Wie viel bekommst du für deinen Job, wenn du ihn verkaufst? Über diese Frage runzeln die meisten Menschen im ersten Moment ihre Stirn, denn warum sollte man den eigenen Job verkaufen? Das macht doch überhaupt keinen Sinn. Zudem würde man gar nichts für den eigenen Job bekommen, weil er ohne die dazugehörige Person gar nichts wert ist.

 

Das stimmt! Aus der Perspektive eines Angestellten bzw. eines Selbstständigen macht es keinen Sinn die einzige Einkommensquelle zu verkaufen, die man hat. Aber aus der Perspektive eines Unternehmers oder eines Investors macht die Frage jedoch durchaus Sinn.

So kann der Unternehmer z.B. eines oder mehrere seiner Unternehmen verkaufen und das Geld in ein neues Unternehmen investieren. Das gleiche gilt für den Investor. Damit verdienen diese beiden Gruppen immer mehrfach an einem Euro. Und im Idealfall wächst der Verdienst von Mal zu Mal immer weiter.

 

Versteh mich bitte richtig. Natürlich kann die Welt nicht funktionieren, wenn alle Menschen Unternehmer oder Investoren wären. Natürlich muss es auch all die Angestellten und Selbstständigen geben, die die dringend benötigten Tätigkeiten ausführen. Mir geht es an dieser Stelle auch nicht darum dich von einem Angestellten zu einem Unternehmer oder Investor zu transformieren. Wenn du deinen Traumjob gefunden hast, dann finde ich das großartig und du solltest unbedingt dabei bleiben. Worum es mir jedoch geht ist das Folgende: Im 21. Jahrhundert kannst du es dir nicht mehr leisten einfach nur ein Angestellter zu sein. Allein schon deswegen nicht, weil du 0,00 Prozent Zinsen auf dein Erspartes kriegst und das deutsche Rentensystem vor einer Überlastung steht. Du musst Angestellter und Investor in einer Person sein. Das gleiche gilt für den Selbstständigen und auch für den Unternehmer: Selbstständiger und Investor. Unternehmer und Investor.

 

In diesem Zusammenhang möchte ich dir die Geschichte von zwei afrikanischen Brüdern erzählen. Die beiden Brüder wuchsen in einem Dorf auf, in dem es kein fließend Wasser gab. Die nächste Wasserquelle war mehrere Stunden Fußweg vom Dorf entfernt. Und so wuchsen die beiden Brüder mit einem Ziel auf. Sobald sie alt genug wären, würden sie dafür sorgen, dass die Dorfbewohner niemals wieder an Wassermangel leiden müssten. Die Zeit verging und die beiden Brüder wurden erwachsen. Doch während der eine Bruder sich dafür bezahlen ließ, dass er jeden Tag frisches Wasser aus dem Brunnen holte, verschlug es den zweiten Bruder ins Ausland an eine renommierte Universität für Ingenieure.

 

Es vergingen fünf weitere Jahre und endlich kehrte der zweite Bruder wieder zurück ins Dorf. Mit Erstaunen musste er feststellen, dass sein Bruder immer noch jeden Tag aufs Neue zum Brunnen geht, um Wasser für die anderen Dorfbewohner zu holen. Mit Begeisterung erzählte er seinem hart arbeitenden Bruder von all den Erfahrungen, die er im Ausland machen durfte und er berichtete ihm auch von seiner Idee eine Pipeline zu bauen, durch die das Wasser vom Brunnen ins Dorf geleitet werden konnte, ohne das harte körperliche Arbeit notwendig ist. Denn diese Arbeit würden dann die Pumpen übernehmen. Dieses System, das er entwickelt hatte, müsste nur einmal installiert und von Zeit zu Zeit etwas gewartet werden. Die Begeisterung erfasste auch den zweiten Bruder, der von der harten Arbeit bereits merklich erschöpft war und zusammen machten sie sich an die Umsetzung der Idee. Keiner der Dorfbewohner musste jemals mehr Wassermangel leiden und die beiden Brüder wurden sehr vermögend.

 

 

Was kannst du tun?

 

Was kannst du also tun, um dir ebenfalls Mehrfach-Einkommensquellen zu erschließen?

  • Liste Dinge auf, die du gerne tust und die deinen Fähigkeiten entsprechen. Überlege dir, was dir davon mehrfach Geld einbringen kann.
  • Tausche dich mit Menschen aus, die bereits mehrfach verdienen und über ähnliche Neigungen und Fähigkeiten verfügen wie du. An welchen Arbeiten verdienen diese Menschen mehrfach?
  • Fasse den festen Entschluss jedes Jahr mindestens eine Einkommensquelle zu schaffen, an der du mehrfach verdienen kannst.

Nachfolgend möchte ich dir noch eine Liste von Systemen präsentieren, an denen du mehrfach verdienen kannst. Vielleicht kannst du eines oder mehrere dieser Systeme ebenfalls installieren oder sie auf deinen Bereich übertragen:

  • Investoren verdienen an einem Euro immer wieder
  • Immobilienvermieter beziehen Miete
  • Autoren erhalten für ein einmal geschriebenes Werk immer wieder Honorare
  • Vertriebler, die sich ein passives Vertriebsnetzwerk aufgebaut haben
  • Erfinder, die an ihren Patenten verdienen
  • Schauspieler mit Umsatzbeteiligungen
  • Unternehmer erhalten Gewinne und können sogar einen Verkaufserlös erzielen
  • Franchise-Geber
  • Programmierer von Apps
  • Besitzer von Kontaktdaten oder anderen relevanten Daten

Im 21. Jahrhundert, dem Informationszeitalter, musst du nicht mehr länger deine Zeit gegen Geld tauschen. Stattdessen solltest du dir überlegen, wie du an deinen Ideen mehrfach verdienen kannst.

Der VERMÖGENS-Newsletter

 

Wenn du noch nicht Teil meines Vermögens-Netzwerks für Deinen persönlichen und finanziellen Erfolg bist, dann abonniere jetzt meinen Newsletter. Als Willkommensgeschenk möchte ich dir mein Buch "Finanzielle Freiheit" im Wert von 9,97 Euro schenken. Abonniere jetzt meinen Newsletter und lass dir keine Vermögens-Mail mehr entgehen!

Buch-Tipp: 21 Investment-Ideen

 

Wenn du wissen willst, welche Möglichkeiten das 21. Jahrhundert für dich bereit hält, um mehrfach zu verdienen, dann sicher dir jetzt mein Werk „21 Investment-Ideen“.

 

Und ich lege noch einen drauf. Im Buch erwartet dich ein Geschenk im Wert von 9,97 Euro, das dich in die Lage versetzen kann noch mehr zu verdienen.

 

Sicher dir jetzt dein persönliches Exemplar von „21 Investment-Ideen: Für den finanziellen Erfolg im 21. Jahrhundert“.

Du hast das Glück als Mensch im 21. Jahrhundert zu leben. Und das in einem der wohlhabendsten Länder der Welt – in Deutschland. Meiner Meinung nach wird Deutschland enorm von den Möglichkeiten des 21. Jahrhunderts profitieren. Und das Beste daran ist, dass wir noch ganz am Anfang stehen. Es stehen uns großartige Zeiten voller Neuentwicklungen, Umbrüche, Beschleunigungen und insbesondere Möglichkeiten bevor. Möglichkeiten, die jedes Individuum für sich nutzen kann, um persönlich und finanziell erfolgreich zu werden.

 

Erfahre in diesem Buch, wie Du Dein Spezialwissen und Deine Spezialfähigkeiten nutzen kannst, um im 21. Jahrhundert persönlich und finanziell erfolgreich zu werden.

 

Erfahre darüber hinaus, warum unser Rentensystem vor dem Kollaps steht und was Du für Deinen Wohlstand im 21. Jahrhundert machen kannst, um nicht in der Altersarmut zu enden.

 

Erfahre auch, wie Du finanziell von den Megatrends „Digitalisierung“ und „Biotechnologie“ profitieren kannst, indem Du gezielt in diese Bereiche investierst.

 

Erfahre darüber hinaus, warum Immobilien auch im 21. Jahrhundert ein lukratives Investment bleiben und wie Du mit ihnen ganz legal deine Steuerlast senken kannst.

 

Dies alles und vieles mehr erwartet Dich in diesem Buch.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0