4 Erkenntnisse eines Immobilien Investors

Diese Woche haben wir die finalen Arbeiten bei unserer zweiten Immobilie zu Ende gebracht. Wir haben die Wohnung renoviert, modernisiert und saniert, sodass wir nun die Besichtigungstermine durchführen können. Ende Oktober kommt noch die neue Küchenzeile rein und sobald wir einen passenden Mieter gefunden haben, ist unser neustes Cashflow-System installiert und wirft von Beginn an Geld ab. Nachfolgend findest du ein paar Vor- und Nachherbilder. Und falls du einen passenden Kandidaten kennst, die Wohnung ist ab dem 15.11.2019 bezugsfertig, dann würden wir uns natürlich sehr über eine Weiterempfehlung freuen. Die Wohnung befindet sich in Hameln.

Vorher

Nachher


So großartig ich das Cashflow-System Immobilie auch finde, geht es mir in diesem Blogbeitrag jedoch um etwas ganz anderes. Gleichzeitig möchte ich das neuste Projekt von meiner Frau und mir nutzen, um anschaulich rüber zu bringen, um was es mir geht.

 

Letztens las ich ein Zitat von Bodo Schäfer (Money Coach), in dem es um das Thema „Reflektieren“ ging. Ich bringe es nicht mehr vollständig zusammen, aber im Kern hieß es dort, dass man sich regelmäßig Zeit nehmen soll, um in den Rückspiegel zu schauen. Was wichtig ist. Einerseits natürlich um sich an der persönlichen Entwicklung zu erfreuen und andererseits, um festzustellen, ob man noch in die richtige Richtung geht. So ist es z.B. bei den Seefahrern üblich in regelmäßigen Abständen den Kurs des Schiffes zu kontrollieren und ggf. anzupassen. Früher, als es noch keine elektronischen Assistentssysteme gab, war das noch wichtiger als heute.

 

Hier kommen also meine Learnings aus den letzten zwei Jahren, die ich mit dem Immobilien Business gemacht habe. Vielleicht verhelfen sie dir ja ebenfalls dazu ins Immobilien Business einzusteigen. Gleichzeitig lassen sich die Learnings auch auf andere Bereiche übertragen.

 

 

Alles beginnt mit einer klaren Entscheidung

 

Im Dezember 2017 war ich in Aachen, um ein Interview mit dem Printenkönig Hermann Bühlbecker aufzunehmen. Es ist Eigentümer und Geschäftsführer der Lambertz-Gruppe. Da Herr Bühlbecker einen ziemlich vollen Terminkalender hatte, schlug ich die Wartezeit in einer Buchhandlung tot. Damals spielten meine Frau und ich schon länger mit dem Gedanken eine Immobilie als Renditeobjekt zu erwerben, jedoch konnte ich mich nicht so recht dazu durchringen. Man kann es kaum glauben. In der Buchhandlung fiel mir das Buch „Die 3-Tage-Woche“ von Elias Vorpahl und Dominik Lang in die Hände. Die Autoren beschrieben unterschiedliche Möglichkeiten, wie man es schaffen kann weniger zu arbeiten, mehr Geld zu verdienen und gleichzeitig mehr Freizeit zu haben. Eine dieser Möglichkeiten ist die Immobilie. Gleichzeitig beschrieben die Autoren, warum sich die meisten Leute nicht trauen eine Renditeimmobilie zu kaufen. Zunächst einmal scheuen sich die meisten vor den möglichen Problemen, die mit einer Immobilie einhergehen könnten. Und, was noch viel wichtiger sind, die Leute sind außerstande eine klare Entscheidung zu treffen.

 

Ohne eine klare Entscheidung schieben wir die Dinge jedoch ständig vor uns her. So kann sich natürlich nichts Neues in unserem Leben ergeben, wodurch wir auf der Stelle treten, während andere an uns vorbeiziehen. Dieser Gedanke war damals genau das, was ich gebraucht habe. Es war quasi der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen gebracht hat. Und so traf ich noch in Aachen die Entscheidung, dass wir nächstes Jahr (2018) endlich ins Immobilien Business einsteigen. Und so kam es schlussendlich auch. 2018 erwarben wir die erste Immobilie und dieses Jahr folgte die zweite. Wobei unser Plan vorsieht jedes Jahr eine weitere Immobilie zu erwerben. Was gar nicht mal so schwer ist.

 

 

Probleme führen zu Wachstum

 

Als wir 2018 unserem Umfeld von unserem ersten Immobilienprojekt erzählten reagierten die Menschen ganz unterschiedlich darauf. Einige freuten sich für uns und wollten wissen, wie sie selbst in Immobilien investieren können. Die meisten waren jedoch sehr skeptisch und sahen zuerst all die möglichen Probleme, die mit einer Immobilie einhergehen könnten: Mietnomaden, es rechnet sich nicht, die Immobilien sind viel zu teuer, Mietausfall, man muss sich verschulden usw.

 

Ich will diese Probleme, die durchaus auftreten können, nicht schön reden. Tatsache ist jedoch, dass diese Sicht der Dinge von Menschen kam, die noch nie in ihrem Leben eine Renditeimmobilie selbst besaßen. Und wenn Menschen von Dingen sprechen, von denen sie im Grunde keine Ahnung haben, dann bedeutet das häufig, dass es sich dabei um Glaubenssätze handelt, die sie unbewusst übernommen haben. Und genau diese Glaubenssätze machen es den Leuten so unglaublich schwer in bestimmten Bereichen über sich hinaus zu wachsen. Ich bin da natürlich keine Ausnahme.

 

Kommen wir nun zu der Erfahrung von meiner Frau und mir. Wir sind der Meinung, dass es ohne Probleme nicht geht. Und das ist auch gut so. Denn ohne Probleme gebe es kein Wachstum in unserem Leben. Probleme begegnen uns von klein auf. Als Kinder mussten wir allerhand von Problemen und Hürden überwinden, um zu lernen, wie man aufrecht steht, wie man geht, wie man spricht, wie man schreibt etc. Als Erwachsene beginnen wir jedoch allmehlig bequem zu werden. Wir möchten keine Probleme haben. Probleme bedeuten Veränderung. Probleme bedeuten zusätzlichen Ressourcenaufwand. Probleme bedeuten Fehler. Und die meisten wollen einfach keine Fehler machen, weil Fehler schlecht sind. Was im Grunde ebenfalls ein einschränkender Glaubenssatz ist.

 

Unser Tipp: Wenn du wachsen willst, dann musst du dich bewusst in Situationen bringen, die ggf. auch Probleme bedeuten. Wenn du es jedoch maximal bequem haben möchtest, dann empfehlen wir dir den Besuch eines Friedhofs. Ein Friedhof ist der ruhigste Platz in der Stadt. Die Leute, die dort liegen haben keine Probleme mehr. Sie sind nämlich tot. Also sei froh, dass du noch Probleme hast, das bedeutet, dass du noch am Leben bist.

 

 

Teile deine Vorhaben mit anderen

 

Früher dachte ich, dass ich alles alleine machen muss. Was jedoch Quatsch ist, wenn man weit kommen will. Insbesondere in der Business Welt kann man es sich einfach nicht leisten ein Einzelkämpfer zu sein. Erstens hat man nur 24 Stunden am Tag und zweitens gibt es Leute, die bestimmte Dinge einfach besser und schneller machen können, als man selbst. Aus diesem Grund solltest du deine Vorhaben mit anderen Leuten teilen, indem du ihnen einfach davon erzählst und/oder sie ggf. sogar an ihnen beteiligst.

 

Dieser Gedanke ist insbesondere im Immobilien Business Gold wert. Ich persönlich interessiere mich sehr stark für die renditetechnischen Aspekte einer Investition. Meine Frau hingegen hat als Innenarchitektin den Blick für den Schnitt einer Wohnung, wie man was herrichtet und welche Materialien man für den Innenausbau verwenden kann. Darüber hinaus braucht man einen guten Steuerberater, der sich mit dem Steuerrecht auskennt. Genauso wichtig ist der Bankberater, der dich als Kreditnehmer einschätzt und deine Vorhaben finanziert. Darüber hinaus braucht man einen guten Allrounder, der den Umgang mit den unterschiedlichen Baumaterialien beherrscht und als Sachverständiger den Renovierungsaufwand einschätzen kann. Und natürlich auch eine zuverlässige Hausverwaltung, die schnell reagiert. Mit anderen Worten: das Immobilien Business ist ein Teamsport.

 

Kennengelernt haben wir die einzelnen Teammitglieder über unseren Austausch mit Gleichgesinnten. Wir haben ihnen von unserem Projekt erzählt und sie haben uns von ihren Kontakten aus der Branche berichtet, was mich zum letzten und wichtigsten Learning der letzten zwei Jahre führt.

 

 

Die Dinge ergeben sich, sobald du loslegst

 

Diese Erfahrung haben wir insbesondere in den letzten zwei Jahren gemacht. Man muss nicht jeden Schritt von Anfang an kennen. Es reicht bereits, wenn man weiß wo man steht, in welche Richtung es gehen soll und wie der nächste Schritt aussieht. Unser Startpunkt vor zwei Jahren war die Entscheidung ins Immobilien Business einzusteigen. Unser Ziel war es damals die erste Immobilie zu erwerben. Und der nächste Schritt bestand darin das passende Objekt zu finden. Alles andere ergab sich dann nach und nach.

 

Und das ist ja gerade das interessante an einer neuen Sache. Sobald man anfängt sich damit zu beschäftigen, erschließen sich einem auch die nächsten Schritte, fast wie von Zauberhand. Wenn du nur einen Gedanken aus diesem Beitrag mitnehmen würdest, dann würde ich mir wünschen, dass es dieser ist: Eigne dir die wichtigste Fähigkeit von erfolgreichen Menschen an: Handeln.

 

Die Welt ist voll mit Schwätzern, die dir Geschichten auftischen wie toll sie sind und warum bestimmte Dinge ihrer Meinung nach einfach nicht funktionieren können. Tatsächlich haben sie jedoch keine Ahnung von den Dingen, weil sie einfach nicht ins Handeln kommen.

 

Die Geschichte wird jedoch von den Machern geschrieben. Deshalb sei ein Macher und schreib deine eigene Erfolgsgeschichte. Und am besten geht das, wenn du jetzt eine Entscheidung triffst, die du bereits lange vor dir hergeschoben hast und sie dann auch umsetzt.

Der VERMÖGENS-Newsletter

 

Wenn du noch nicht Teil meines Vermögens-Netzwerks für Deinen persönlichen und finanziellen Erfolg bist, dann abonniere jetzt meinen Newsletter. Als Willkommensgeschenk möchte ich dir mein Buch "Finanzielle Freiheit" im Wert von 9,97 Euro schenken. Abonniere jetzt meinen Newsletter und lass dir keine Vermögens-Mail mehr entgehen!

21 Investment-Ideen

 

In meinem Werk "21 Investment-Ideen: Für den finanziellen Erfolg im 21. Jahrhundert" erfährst du, warum Immobilien auch im 21. Jahrhundert ein lohnenswertes Investment bleiben und wie du ins Immobilien Business einsteigen kannst.

Du hast das Glück als Mensch im 21. Jahrhundert zu leben. Und das in einem der wohlhabendsten Länder der Welt – in Deutschland. Meiner Meinung nach wird Deutschland enorm von den Möglichkeiten des 21. Jahrhunderts profitieren. Und das Beste daran ist, dass wir noch ganz am Anfang stehen. Es stehen uns großartige Zeiten voller Neuentwicklungen, Umbrüche, Beschleunigungen und insbesondere Möglichkeiten bevor. Möglichkeiten, die jedes Individuum für sich nutzen kann, um persönlich und finanziell erfolgreich zu werden.

 

Erfahre in diesem Buch, wie Du Dein Spezialwissen und Deine Spezialfähigkeiten nutzen kannst, um im 21. Jahrhundert persönlich und finanziell erfolgreich zu werden.

 

Erfahre darüber hinaus, warum unser Rentensystem vor dem Kollaps steht und was Du für Deinen Wohlstand im 21. Jahrhundert machen kannst, um nicht in der Altersarmut zu enden.

 

Erfahre auch, wie Du finanziell von den Megatrends „Digitalisierung“ und „Biotechnologie“ profitieren kannst, indem Du gezielt in diese Bereiche investierst.

 

Erfahre darüber hinaus, warum Immobilien auch im 21. Jahrhundert ein lukratives Investment bleiben und wie Du mit ihnen ganz legal deine Steuerlast senken kannst.

 

Dies alles und vieles mehr erwartet Dich in diesem Buch.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0