Die 5 Säulen des Reichtums

Wahrer Reichtum basiert auf 5 Säulen. Diese 5 Säulen sind: Beziehungen, Finanzen, Job, Gesundheit und Emotionen. Und das Besondere an diesen 5 Säulen ist, dass sie sich gegenseitig beeinflussen und verstärken - und das sowohl in positiver als auch in negativer Hinsicht. Aus diesem Grund ist es meiner Meinung nach auch so wichtig diese 5 Säulen nicht nur zu kennen, sondern sie auch entsprechend zu bespielen. Denn gravierende Ereignisse in einem dieser Bereiche können große Wellen in den anderen vier Bereichen schlagen. Soviel zur Theorie. Lass uns jetzt diese 5 Säulen ganz konkret durchgehen.

 

 

Finanzen

 

Die gute Nachrichtet ist, dass die meisten von uns wesentlich reicher sind als sie glauben. Dummerweise nehmen es die meisten jedoch nicht so wahr. Das liegt daran, dass die meisten in Sachen Reichtum fast ausschließlich auf das Thema "Geld" konditioniert sind. Natürlich ist Geld nicht alles, wie wir später noch sehen werden. Jedoch ist es ein geniales Werkzeug, mit dem wir unsere Ziele erreichen, Probleme lösen und anderen Menschen eine große Freude machen können.

 

Gleichzeitig begegne ich immer wieder Menschen, die das Geld nicht ernst genug nehmen. Es spielt zwar eine große Rolle in ihrem Leben, jedoch nicht, weil sie es ernst nehmen, sondern weil sie einfach zu wenig davon haben. Sie erfahren tagtäglich einen finanziellen Mangel und fragen sich, wie sie zu mehr Geld kommen können. Zunächst einmal: Was meine ich damit, dass die Leute das Geld nicht ernst nehmen, denn schließlich machen sie sich darüber Gedanken wie sie zu mehr Geld kommen könnten? Nun, sie nehmen es nicht ernst, weil sie die Spielregeln des Geldes nicht kennen. Und da sie die Spielregeln nicht kennen, erfahren sie einen Mangel, da sie ständig scheinbar zu wenig vom Geld haben. Und wenn das Geld an allen Ecken und Kanten fehlt, nun, dann wird es einfach zu wichtig in dem Leben dieser Menschen. Was dann auch negative Auswirkungen auf ihre zwischenmenschlichen Beziehungen hat. Darüber hinaus leidet auch die eigene Gesundheit unter den Geldsorgen.

 

Eine Spielregel des Geldes lautet z.B.: Wert => Geld => Wohlstand. Übersetzt bedeutet das, dass dem Geld immer eine Wertschöpfung vorausgeht. Aus der Wertschöpfung entspringt dann das Geld, das wiederum mit Hilfe von Investitionen in Wohlstand transformiert werden kann. Was machen jedoch die meisten Menschen? Nun, ihnen wäre es am liebsten, wenn das Geld einfach so zu ihnen kommt, z.B. über einen Lotto-Gewinn. Sie wollen den ersten Schritt (Wertschöpfung) einfach überspringen.

 

Menschen, die die Spielregeln des Geldes nicht beherzigen, nehmen das Geld nicht ernst und brauchen sich auch nicht wundern, wenn sie von Gehalt zu Gehalt leben müssen ohne jemals wahren Reichtum aufzubauen.

 

 

Beziehungen

 

Eine andere Säule ist unsere Beziehung zu Geld. Jemand, der die weiter oben genannten Spielregeln des Geldes nicht berücksichtigt, spricht einfach nicht die Sprache des Geldes. Und wenn du schon mal eine intensive Beziehung zu einem anderen Menschen gepflegt hast, dann wirst du wissen, wie wichtig es ist die Sprache des anderen zu sprechen.

 

Der Klassiker ist natürlich die unterschiedliche Kommunikationsweise zwischen Mann und Frau. Hier kommt es regelmäßig zu Missverständnissen, weil das andere Geschlecht die Information des Gegenübers einfach anders aufnimmt, als sie das Gegenüber meint. Und so ist es natürlich auch mit dem Geld. Ich will jetzt nicht sagen, dass du mit jedem Geldschein und jeder Münze sprechen bzw. ihnen gut zureden sollst – wobei das sicherlich auch nicht schaden kann. Aber du musst dir persönlich darüber klar werden, welche Beziehung du zu Geld pflegst. Hierbei können dir die nachfolgenden, aktivierenden Fragen einen guten Ausgangspunkt bieten:

  • Was denkst du über Geld?
  • Siehst du das Geld als einen Segen für die Menschheit oder ist es deiner Meinung nach für all das Übel auf dieser Welt verantwortlich?
  • Was denkst du über reiche Menschen?
  • Wärst du lieber reich und glücklich oder denkst du dir, dass das gar nicht miteinander vereinbar ist?

 

Emotionen

 

Beziehungen und Emotionen hängen unmittelbar mit einander zusammen. Auch das ist sicherlich nichts Neues für dich. Wenn du regelmäßigen Austausch mit anderen Menschen hast, dann wirst du wissen was ich meine. Oftmals sind die Emotionen sogar so stark, dass es uns nur sehr schwer fällt sie unter Kontrolle zu haben, was nicht weiter schlimm ist, da wir Menschen emotionale Wesen sind. Dennoch kann es im Eifer des Gefechts auch schon mal vorkommen, dass wir etwas sagen oder tun, das unserem Gegenüber emotional sehr weh tut. Auf der anderen Seite besitzen Emotionen und die mit ihnen verbundenen Handlungen aber auch eine heilende Wirkung.

 

Damit wird aber auch sehr schnell klar, dass Emotionen in unserem Leben eine starke Antriebskraft darstellen. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass jede Entscheidung, die wir treffen, auf Emotionen basiert. Überrascht? Ja, es sind Emotionen und nicht rationalen Überlegungen, die uns schlussendlich dazu bewegen etwas Bestimmtes zu tun oder zu lassen.

 

Und hier ist auch schon die Brücke zum Thema „Geld“. Wenn es dir bislang nicht gelungen ist Wohlstand aufzubauen bzw. du damit Schwierigkeiten hast, dann kann es helfen, wenn du nicht nur deine Glaubenssätze (siehe Beziehung zu Geld) sondern auch die damit verbundenen Emotionen hinterfragst:

  • Welche Emotionen kommen dir hoch, wenn du an reiche Menschen denkst?
  • Und was ist die Quelle dieser Emotionen? Also, warum empfindest du wie du empfindest?

Wichtig! Reichtum und Geld ist per se nichts Schlechtes. Es ist was es ist. Es ist nicht das Geld, das die Menschen schlecht werden lässt. Aber Geld funktioniert wie eine Lupe, die das, was bereits da ist, weiter verstärkt. Was ich dir damit sagen möchte ist, wenn du Reichtum in dein Leben ziehen möchtest, dann solltest du eine gute Beziehung zum Geld entwickeln, die auch mit entsprechend positiven Emotionen hinterlegt ist. Denn schlussendlich werden dich deine Emotionen veranlassen die Dinge zu tun, die entweder zu mehr Geld in deinem Leben führen oder aber dafür sorgen, dass du immer zu wenig Geld haben wirst.

 

 

Job

 

Damit wären wir auch beim Thema „Job“. An dieser Stelle möchte ich die Spielregel des Gelds von weiter oben etwas näher beleuchten. Die meisten Menschen, die kein bzw. zu wenig Geld haben, fragen sich: Wie komme ich zu mehr Geld? Aber das ist der falsche Ansatz, da Geld und Wohlstand der folgenden Formel folgen: Wert => Geld => Wohlstand.

 

Geld hat keinen intrinsischen Wert. Es ist nicht einmal das Papier wert, auf dem es gedruckt wurde. Geld ist jedoch ein Indikator, der angibt wie viel Wert du anderen Menschen in Form von Produkten und Dienstleistungen lieferst. Und je werthaltiger deine Produkte und Dienstleistungen sind, desto mehr Geld wirst du auch erhalten.

 

Wichtig! Es nützt jedoch nichts, wenn du das beste Produkt hast aber keine Sau das weiß. Im Umkehrschluss bedeutet das, dass du folgendes machen musst, um mehr Geld zu erhalten:

  1. Arbeite fortlaufend an der Werthaltigkeit deiner Person und deiner Arbeit.
  2. Kommuniziere deinen Wert nach außen.

 

Gesundheit

 

Damit sind wir auch schon bei der letzten Säule angekommen. Deine Gesundheit ist neben deiner Zeit das Wichtigste, das du in deinem Leben hast. Wenn du krank aber reich bist, dann ist das noch nicht „so“ schlimm, denn dann wird es für dich wahrscheinlich kein Problem darstellen dir die notwendige medizinische Versorgung mit Hilfe von Geld zu besorgen. Wenn du todkrank bist, dann hilft Geld natürlich auch nicht wirklich. Aber es macht halt eben doch einen Unterschied. Anders sieht es aus, wenn du krank und arm bist. Achte daher auf deine Gesundheit. Wenn man gesund ist, dann gehen die Dinge einfacher von der Hand. Das betrifft natürlich auch das Thema „Geld“.

Der VERMÖGENS-Newsletter

 

Wenn du noch nicht Teil meines Vermögens-Netzwerks für Deinen persönlichen und finanziellen Erfolg bist, dann abonniere jetzt meinen Newsletter. Als Willkommensgeschenk möchte ich dir mein Buch "Finanzielle Freiheit" im Wert von 9,97 Euro schenken. Abonniere jetzt meinen Newsletter und lass dir keine Vermögens-Mail mehr entgehen!

21 Investment-Ideen

 

In meinem Werk "21 Investment-Ideen: Für den finanziellen Erfolg im 21. Jahrhundert" erfährst du, warum Immobilien auch im 21. Jahrhundert ein lohnenswertes Investment bleiben und wie du ins Immobilien Business einsteigen kannst.

Du hast das Glück als Mensch im 21. Jahrhundert zu leben. Und das in einem der wohlhabendsten Länder der Welt – in Deutschland. Meiner Meinung nach wird Deutschland enorm von den Möglichkeiten des 21. Jahrhunderts profitieren. Und das Beste daran ist, dass wir noch ganz am Anfang stehen. Es stehen uns großartige Zeiten voller Neuentwicklungen, Umbrüche, Beschleunigungen und insbesondere Möglichkeiten bevor. Möglichkeiten, die jedes Individuum für sich nutzen kann, um persönlich und finanziell erfolgreich zu werden.

 

Erfahre in diesem Buch, wie Du Dein Spezialwissen und Deine Spezialfähigkeiten nutzen kannst, um im 21. Jahrhundert persönlich und finanziell erfolgreich zu werden.

 

Erfahre darüber hinaus, warum unser Rentensystem vor dem Kollaps steht und was Du für Deinen Wohlstand im 21. Jahrhundert machen kannst, um nicht in der Altersarmut zu enden.

 

Erfahre auch, wie Du finanziell von den Megatrends „Digitalisierung“ und „Biotechnologie“ profitieren kannst, indem Du gezielt in diese Bereiche investierst.

 

Erfahre darüber hinaus, warum Immobilien auch im 21. Jahrhundert ein lukratives Investment bleiben und wie Du mit ihnen ganz legal deine Steuerlast senken kannst.

 

Dies alles und vieles mehr erwartet Dich in diesem Buch.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0